Book SLAM

Kennst du das auch: Du hast Lust, wieder einmal ein gutes Buch zu lesen, weißt aber nicht welches?

Im Juni stellten Schülerinnen und Schüler im Deutsch-unterricht bei Frau Metze in zwei achten Klassen viele interessante Bücher in einem „Book Slam“ vor. Book Slams sollen andere anregen, das vorgestellte Buch zu lesen und wer das am besten schafft, erhält von der Jury die höchste Punktzahl. Um den Vortrag spannender zu machen, kann man passende Musik spielen oder ein kleines Theaterstück einüben. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.

In der Klasse 8d war Marc-Uwe Klings Roman „QualityLand“ sehr beliebt und bei der Abstimmung lagen auch die Romane „Letztendlich sind wir dem Universum egal“ von David Levithan und „54 Minuten“ von der Autorin Marieke Nijkamp weit vorne. Bei so vielen verschiedenen vorgestellten Büchern war aber wirklich für jeden Schüler und jede Schülerin etwas dabei.

Na dann – auf in den Lesesommer!

Sarah Haß, 8d