Ab dem 25. Mai geht es wieder los!

Ab dem 25. Mai kommen in jeder Woche alle Schülerinnen und Schüler der Stadtteilschule Bergstedt wieder in die Schule.

An welchen Wochentagen und zu welchen Uhrzeiten die Klassen/Halbklassen in die Schule kommen, ist der Stundenplan-App WebUntis zu entnehmen.

Allen Mitgliedern der Schulgemeinschaft wird empfohlen, auf den Gängen und in den Treppenhäusern Gebrauchsmasken zu tragen, um die Mitmenschen zu schützen. Schulstart am 25. Mai 2020 weiterlesen

Unterricht der Jahrgänge 5 bis 10 ab dem 25. Mai

Ab dem 25. Mai werden die Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 5 bis 8 an zwei Tagen pro Woche insgesamt sechs Schulstunden in der Schule erhalten.

Die Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 9 und 10 erhalten an vier Tagen pro Woche insgesamt 16 Schulstunden in der Schule.

Der Rest wird im Fernunterricht vermittelt. Unterricht der Jahrgänge 5 bis 10 ab dem 25. Mai 2020 weiterlesen

„Imagine – featured by The Young ClassX

Das Junior- und Solistenensemble von The Young ClassX hat mit Michael Zlanabitnig  „Imagine“  zusammengestellt und ein Video gedreht. Acht aus Bergstedt sind dabei.

Unterricht für das zweite Semester hat wieder begonnen

Am Montag, den 4. Mai startet der Unterricht für das zweite Semester der Studienstufe. Sowohl die Lehrerinnen und Lehrer, wie auch die Schülerinnen und Schüler freuten sich über die Möglichkeit, miteinander in den Austausch gehen zu können und sich endlich wieder außerhalb der virtuellen Welt zu begegnen. Zugegeben, die Sitzordnung lässt mit ihren großen Abständen keine Freiräume für Partner- und Gruppenarbeit, aber wir schaffen damit unter den gegebenen Bedingungen gute Lehr- und Lernmöglichkeiten. Ich hoffe, dass wir die spürbare Freude am Lernen und Lehren lange erhalten können.
Reiner Sievers

Lasst uns eine Schule in Katabaro, Tansania, Afrika unterstützen!

Corona und die Folgen sind längst auch in Afrika angekommen. Während wir hier überlegen, wie wir den Fernunterricht schaffen, gehen dort Schulen einfach kaputt. Das darf nicht passieren.

Wir kennen eine Schule in Katabaro, in Tansania. Wir, Johanna und Frederike, waren dort und haben gesehen, dass dort gute Arbeit gemacht wird.

Lasst uns dieser Schule helfen! Spendet für Katempris!

Tom (Jg. 11, Schülerrat) und Johanna Land (Jg.11)

https://www.gofundme.com/f/aufbau-eines-rettungsschirms-fur-katempris
http://helpkatempris.com/

— Schule ab Mai – Wann und wie geht es für alle wieder los? —

Erst wenn die Bundeskanzlerin, der Bürgermeister und der Senator den Rahmen vorgegeben haben werden, wird die Schule konkrete Planungen umsetzen können.

Wir müssen uns noch gedulden.

Wie bisher auch werden die nächsten Schritte so schnell wie möglich bekanntgegeben.

Alexander Rebers, Schulleiter

P.S.: Ein fiktiver Schulleiter hat sich in einem fiktiven Interview zu Prognosen hinreißen lassen.

— Ein sauberer Start!  —

Schülerinnen und Schüler in Abschlussprüfungen – Start weiterer Lerngruppen

Pünktlich am Montag, dem 27. April, startete der Präsenzunterricht für die Schülerinnen und Schüler, die in die Abschlussprüfungen am Ende von Jahrgang 9 und 10 gehen.

Nach Aussage der Zehntklässler/innen hatten sie nie zuvor in ihrer Schulzeit so viel schreiben müssen wie in den vergangenen Wochen. Diese umfangreiche Übung hilft wahrscheinlich bei den schriftlichen Prüfungen im Mai. Nun geben die Lehrkräfte hier im Präsenzunterricht zusätzlich noch wichtige Impulse.

So kommen hoffentlich alle Beteiligten gut durch die Prüfungen. Das hatten wir gleich nach der Schulschließung im März versprochen und das bleibt unser Ziel.

Versprochen hatten wir auch, dass die Hygiene in Ordnung sein wird. Die Hygienekommission hat festgestellt, dass wir mittlerweile gute Bedingung vorfinden (Drei Säulen der Hygiene). Wir hatten auf dem Weg zu diesem erfreulichen Ergebnis einiges zu tun und es bleibt die Aufgabe, den erreichten und guten Stand zu kontrollieren und zu halten.

Sollten die Rahmenvorgaben für die Hygiene aufgrund neuer Erkenntnisse noch einmal verändert werden, wird die Schule wieder konsequent entsprechend agieren. Die letzten Tage zeigen sehr gut, dass alle Gremien der Schule und Schulbau Hamburg sehr erfolgreich an einem Strang ziehen und wir hier gute Bedingungen schaffen.

Durch die Organisation in Halbgruppen, durch versetze Anfangs-, Pausen- und Endzeiten und durch das offene Ohr für die besonderen gesundheitlichen Bedingungen der beteiligten Personen schaffen wir gute Voraussetzung, um auch für weitere Gruppen die Schule zu öffnen.

Schon im Mai nehmen wir den Präsenzunterricht in Jahrgang 12 wieder auf.

Gleichzeitig läuft der Fernunterricht für alle übrigen Schülerinnen und Schüler weiter. Wir haben weiterhin alle Hände voll zu tun.

Es war ein sauberer Start. Wir können uns über das Erreichte freuen!

Alexander Rebers, Schulleiter

 

Abitur 2020 an der Stadtteilschule Bergstedt

Liebe Abiturientinnen und Abiturienten,
Tag zwei des Abiturs und alles läuft gut. Selten hatten wir so entspannte  Arbeitsbedingungen in den Räumen. Im Profilflur sind in den Räume maximal sieben Prüflinge, die Türen zum Flur sind offen und abgesehen von dem Lärm mancher Vögel draußen auf dem Schulhof ist es herrlich ruhig hier. Gelegentlich schleiche ich mich in den Flur, um nachzusehen, ob noch Schülerinnen und Schüler anwesend sind. Und ja, sie sind da und schreiben still und in sich versunken an ihren Abiturarbeiten. Ich denke, wir werden auch die weiteren Prüfungen in einer so angenehmen Atmosphäre bewältigen können.

Herzliche Grüße
Reiner Sievers Abitur 2020 an der Stadtteilschule Bergstedt weiterlesen

— Aus dem Elternrat zum Neustart am 27.04.20 —

Liebe Mit-Eltern,

[…] auch auf Initiative des Elternrates hin hat die Schulleitung […]eine Hygienekommission unter Beteiligung aller Gremien (Schulleitung, Schülerrat, Elternrat, Personalrat) gebildet […].

Bei der heute vorgenommenen Gebäudebegehung hat die Hygienekommission anhand einer Kontrollliste, die dem Hygieneplan der Schulbehörde folgt, sämtliche Toilettenräume, alle genutzten Gebäudeteile und stichprobenartig umgebaute (Abstandsgebot) Klassenräume intensiv in Augenschein genommen.

Das Ergebnis ist deutlich beruhigend. [… Für] die SchulWiederöffnung gerade noch rechtzeitig, wurden alle Anforderungen erfüllt oder bis Montag durch kleinere Nachbesserungen kurzfristig erfüllbar gemacht. Für die bereits für die Prüfungen genutzten Räumlichkeiten gab es schon letzte Woche überhaupt keine Beanstandungen.

Bei allen Vorbereitungen der Schule muss uns bewusst sein, dass die aktuell geltenden Empfehlungen zur Hygiene die Basis all‘ unseres Tuns sein müssen: 

•             Regelmäßiges Händewaschen

•             Hust- und Niesetikette

•             Abstandsgebot (mindestens 1,5m)

•             Rücksichtnahme

In diesem Sinne sind die Hygienevorschriften und Hygienebedingungen als selbstverständliche, unterstützende und flankierende Maßnahmen zu betrachten. Die Stadtteilschule Bergstedt ist ein Ort, an dem diese unterstützenden Maßnahmen nach Überzeugung der Hygienekommission gut eingehalten und umgesetzt werden können. Die Umsetzung selbst ist jetzt die Aufgabe jedes einzelnen Mitgliedes der Schulgemeinschaft.

Wir freuen uns auf die geordnete SchulWiederöffnung und wünschen allen gute Gesundheit!

Mit besten Grüßen,

Ralf Thomas und Dr. Markus Stuhr

Elternrat & Mitglieder der Hygienekommission

[Kürzungen […] von Alexander Rebers – Das vollständige Schreiben lesen Sie hier]