Kurzvorstellung und Leitbild

Kurzvorstellung und Leitbild

Die Stadtteilschule Bergstedt wurde 1996 gegründet. Ihr Einzugsgebiet erstreckt sich im Wesentlichen über die Stadtteile Sasel, Volksdorf, Bergstedt, Ohlstedt, Duvenstedt und Lemsahl-Mellingstedt. Alle Kinder und Jugendlichen sind willkommen – die Inklusion ist seit 1997 fester Bestandteil des Schullebens. Im Jahr 2010 wurde die Oberstufe eingerichtet. Zur Schule gehören ca. 1050 Schülerinnen und Schüler sowie ca. 120 Pädagoginnen und Pädagogen.

Die drei Leitsätze des Leitbildes der Schule lauten:

 „Wir begegnen uns in unserer Schule mit gegenseitiger Wertschätzung und Achtung.“

 „Wir lernen, zeigen Leistung, sind erfolgreich und teilen unsere Freude miteinander.“

 „Unsere Schule ist ein Ort, an dem wir gern zusammen sind.“

 Die Mitglieder der Schulgemeinschaft setzen sich für einander ein. Das multiprofessionelle Kollegium ist einsatzfreudig, der Elternrat ist aktiv und viele Schüler/innen engagieren sich.

Im Mittelpunkt der konzeptionellen Schulentwicklung stehen die Themen „individualisierte Lernprozesse“, „Inklusion“ und „Lebens-, Berufs- und Studienorientierung“.

Seit dem Jahr 2011 ist die Stadtteilschule Bergstedt offene Ganztagsschule. Gegenwärtig nutzen weniger als die Hälfte der Schüler/innen der Ganztagsjahrgänge die Angebote.

Jedes Jahr fahren etwa achtzig Schülerinnen und Schüler zur Jugendbegegnung ins französische Taizé. An der Schule gibt es regelmäßige Auslandsaustausche mit Spanien, Rumänien, Kanada und den USA.

Musik nimmt im Schulleben einen wichtigen Raum ein. Wir beteiligen uns am Projekt TheYoungClassX. Es gibt Chöre, Schülerbands, eine Bläsergruppe und einen „Eltern“-Chor.

Für den Bereich Theater stehen zwei Bühnen zur Verfügung. Jährlich gibt es diverse Darbietungen – von gegenseitigen Werkstattbesuchen bis zu Vorführungen, die auch auf namhaften hamburgischen Bühnen dargeboten werden.

Die Schule nimmt an Wettbewerben teil und war bei „jugend forscht“ mehrfach erfolgreich.

Die heutigen räumlichen Kapazitäten werden durch den Neubau, der wohl im Januar 2017 fertiggestellt sein wird, ergänzt. Die Schüleranzahl bleib gleich. Die Schule bekommt für die Wahrnehmung ihrer Aufgaben zusätzlich

  • sechzehn Klassenräume,
  • acht Gruppenräume,
  • eine Cafeteria und eine Küche,
  • drei große Musikräume,
  • zwei große Naturwissenschaftsräume,
  • eine neue Bibliothek,
  • einige Räume für die Verwaltung
  • und noch einen großen Schulhof mit vielen Sitzgelegenheiten und einem zusätzlichen Sportplatz.

Wir freuen uns über die vielen Entwicklungen und Erfolge unserer Schülerinnen und Schüler. Wir freuen uns über die Entwicklung der Schule und die Unterstützung durch den Stadtteil und die Freie und Hansestadt Hamburg.

Alexander Rebers, Januar 2016