Schulfinale des Schreibwettbewerbs KLASSEnSÄTZE

Eine Jury bestehend aus acht Schülerinnen und Schülern des Jahrgangs 9 sowie den drei Deutschlehrerinnen Frau Manzius, Frau Beneke und Frau Olliges beriet am 12. Januar 2017 in der vierten Stunde in der Bibliothek darüber, wer der Schulsieger des Schreibwettbewerbs KLASSEnSÄTZE in Jahrgang 9 werden sollte.
Das Wettbewerbsthema des jährlichen Schreibwettbewerbs, der seit dem Schuljahr 2014/2015 an Hamburger allgemeinbildenden Schulen ausgeschrieben wird, lautete in diesem Jahr: „aufgetaucht“. Die beiden Neuntklässlerinnen, Ella Zimmermann (9c) und Djamila Störzel (9b), welche ihre Texte zuvor in wochenlanger Arbeit mit viel erzählerischem Können im Deutschunterricht aufgeschrieben und überarbeitet hatten, setzten das Wettbewerbsthema auf sehr unterschiedliche Weise um.
Die Jurymitglieder diskutierten sehr intensiv über die Qualität der beiden Texte. Man fand viele lobende Worte für raffinierte erzählerische Kniffe, schaute aber auch kritisch auf das, was man noch besser machen hätte können, bevor der Wettbewerbskoordinatorin Frau Manzius die Bewertungen bekanntgegeben wurden.
Der Siegertext von Djamila Störzel wird nun von einer Jury von Jugendlichen und Autoren, Journalisten, Verlagsmitarbeitern sowie einer Vertreterin der Rinke-Stiftung geprüft. Und wer weiß, vielleicht gehört er ja sogar zu den vier Hamburger Siegertexten?
Wir drücken die Daumen!