Wettbewerb Hamburg schreibt

„Wie schreibt man das eigentlich richtig?“ – Dieser Frage ging der Intensivkurs Rechtschreibung des Jahrgangs 11 seit Beginn dieses Schuljahres im Unterricht nach. Alle Bereiche der Rechtschreibung wurden intensiv wiederholt: Von der Groß- und Kleinschreibung, über die Getrennt- und Zusammenschreibung bis hin zu der Schreibung von Fremdwörtern und Wörtern mit Bindestrich.

Am 23. Februar 2017 fuhren insgesamt neun Schüler/innen des Intensivkurses Rechtschreibung zusammen mit Frau Olliges zum Hamburg Finale des Großen Diktatwettbewerbs, das in diesem Jahr in der Wichern Schule stattfand, um sich gemeinsam der Herausforderung des Diktats zu stellen.

Nach der gemeinsamen Korrektur der Texte stand fest – alle Schüler/innen hatten sich verbessert. Während die Diktate der Finalisten/innen von einer Jury korrigiert wurden, durften die Teilnehmer des Wettbewerbs der Wortakrobatik von Poetry Slammerin Julia Engelmann lauschen und erfuhren von Bastian Sick, wieso der „Dativ“ dem „Genitiv sein Tod“ ist.

Für eine Platzierung hat es in diesem Jahr leider nicht gereicht. Nichtsdestotrotz erhalten die drei Schüler/innen des Intensivkurses, die die wenigsten Fehler in ihren Diktaten gemacht haben, einen Preis von der STS Bergstedt.

Und im nächsten Jahr sind wir auf jeden Fall wieder dabei, wenn es heißt: „Handys aus, Hefte raus, Ohren und Stifte gespitzt: Wir schreiben ein Diktat!“.