Rumänien

bratcaDas Projekt
Die Stadtteilschule Bergstedt engagiert sich seit 2001 in Bratca, einem kleinen Dorf in der Region Transsilvanien. Hauptsächlich bezieht sich die Unterstützung auf ein Heim für Menschen mit Behinderung, ein Waisenhaus und die Schule des Ortes, mit der uns inzwischen eine offizielle Partnerschaft verbindet.

Lebenssituation
Die Lebenssituation von Behinderten ist in Rumänien immer noch sehr schwierig. Bis vor kurzem lebten die Bewohner des Heims noch weggesperrt und unterversorgt in einem kleinen Nebengebäude des örtlichen Spitals. Ausländern war der Zugang nicht gestattet. Glücklicherweise ist durch einen Wechsel der Krankenhausleitung nun ein Zugang zur Station der Behinderten möglich. Die neue Leitung möchte gerne etwas am Schicksal dieser Ärmsten ändern und weiß, dass dafür die Hilfe ausländischer Organisationen wichtig ist.

Engagement
Seit 2003 fahren unsere Schülerinnen und Schüler im Rahmen ihres Sozialpraktikums in der 10. Klasse nach Bratca und arbeiten mit den Menschen mit Behinderungen und im Waisenhaus. Unsere Jugendlichen überbringen Sachspenden persönlich und führen neue Aktivitäten ein. Ballspiele, gemeinsames Singen, Tanzen und Trommeln sind Therapieansätze und bereiten allen Spaß.

Nachhaltigkeit
Um unseren Einsatz in Bratca nachhaltig zu gestalten, finanziert unsere Schule inzwischen vor Ort auch eine Beschäftigungstherapeutin, so dass die Menschen mit Behinderungen dauerhaft gefördert werden. Die Kooperation mit dem Rumänienprojekt der Stiftung Alsterdorf sichert unsere Bemühungen und deren Erfolge professionell ab.

Schulpartnerschaft
Mit der Schule in Bratca tauschen wir uns partnerschaftlich aus. Wir Heimbewohner zu integrieren. Unsere Schülerinnen und Schüler erproben ihre Englisch und genießen im Spätsommer die rumänische Gastfreundschaft. Das Länderfußballspiel, Ausflüge in die Karpaten und gemeinsames Feiern gehören dazu. Jeweils im Frühjahr laden wir dann eine Abordnung aus Schülern, Lehrern und Therapeuten nach Hamburg ein. Für eine finanzielle Unterstützung dieses Projektes, sei es für die Schülerreise, die Beschäftigungstherapeutin vor Ort oder konkrete Sachspenden wie z.B. Therapiematerial, können zweckgebundene Spenden an den Schulverein überwiesen werden.

Schulverein der Stadtteilschule Bergstedt e.V.
Verwendungszweck: Rumänien
Bankverbindung:
Hamburger Sparkasse
Bankleitzahl: 200 505 50
Konto-Nr.: 1058 212 604