„Abgefahren“ im Literaturhaus

Am 27. März besuchten wir, die Schülerinnen des Literaturkurses, die Lesung von Dirk Pope, der im Literaturhaus aus seinem zweiten Werk „Abgefahren“ las. In diesem Buch geht es um den dreizehnjährigen Viorel, der zum ersten Mal in seinem Leben ein Abenteuer erlebt. Er will seiner verstorbenen Mutter ihren letzten Wunsch erfüllen, indem er sie in ihrer rumänischen Heimat beerdigt. So macht er sich auf die Reise nach Rumänien, ohne Führerschein und mit dem Leichnam seiner Mutter im Kofferraum. Im Verlauf der Reise erlebt er viele sonderbare Dinge.

Wir trafen einen sympathischen Autor in der schönen Umgebung des Literaturhauses. Die Geschichte war interessant, jedoch war es schwierig sich in die Hauptfigur hineinzuversetzen.